Über mich 

 Fachliches:

 Aus- und Weiterbildungen, Seminare:

- Therapeutische Selbsterfahrungsseminare mit Systemaufstellungen

     Kassler Institut für systemische Therapie, Ingrid Voßler


- Familienaufstellungsseminar

     Praxis für systemische Familientherapie, Barbara Morscheck


- Mini-max-Interventionen - Minimale Interventionen mit Maximaler Wirkung

     Dr. phil.Manfred Prior


- Wie im wirklichen Leben:

     Die Verbindung von Organisations- und Familienaufstellungen                                                                            

      Dr. med. Albrecht Mahr


- Quantenheilung:

     QC Quantum-Clearing "Practitioner"

     QC Quantum-Clearing"Master-Practitioner"

      Institut für kreative Selbstentfaltung Volker Knehr


Selbststudium durch Fachliteratur zum Thema:

     Die macht des Unterbewusstseins

     Wie unsere Gedanken unser Leben beeinflussen

     Wie Bewusstsein unseren Körper beeinflusst



Persönliches:

Aus persöhnlichen Gründen kam ich im Jahr 1991 zum erstem Mal mit der Methode des Familienbrettes in Kontakt.

Durch meine eigenen Erfahrungen mit dieser Methode wollte ich mehr über die wirklichen Ursachen von Krankheiten und Hintergründen von Beziehungsproblemen erfahren und verstehen lernen.

In den letzten Jahren habe ich noch viele andere wundervolle Möglichkeiten kennenlernen dürfen, die schnell und effektiv helfen um wieder Klarheit, Freude und Gesundheit erleben zu können. Ich habe Seminare besucht und eine Ausbildung in Quantenheilung absolviert.


Diese heilsamen Erfahrungen haben mich dazu gebracht meine eigene Beratungspraxis zu gründen. Was ich erfahren habe , möchte ich nun gerne weitergeben. Aus diesem Grund kann ich Ihnen in Konfliktsituationen ein authentisches,verständnisvolles und mitfühlendes Gegenüber sein. Gerne begleite ich Sie ein Stück und zeige Ihnen Wege und Möglichkeiten zu einem glücklichen und erfüllten Leben.

 


Sehr Persöhnliches:

Ich habe selbst über viele Jahre an Depressionen und Panikattacken gelitten. War oft krank, litt z.B. unter Atemnot und Bauchscherzen - kein Arzt konnte etwas feststellen. Ich musste Tabletten schlucken welche nicht geholfen haben.

Man hat mir erklärt das es wohl nervlich bedingt wäre und ich sollte zu einem Psychologen gehen. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass meine Bauchschmerzen, die wirklich extrem waren, etwas mit meiner Psyche zu tun haben könnten. Ich habe die Ärzte gewechselt wie frische Hemden, aber jeder sagte das Selbe. Ein sehr einfühlsamer Arzt gab mir dann einen Brief für eine Psychologin, den ich ihr geben sollte. Ich tat was man mir sagte und schon saß ich in einem Beratungsraum. Durch diese Gespräche und Techniken habe ich dann endlich verstanden warum es mir so schlecht ging.
Dadurch hab ich mir immer wieder Hilfe geholt wenn ich ein Problem hatte. Das hat mich alles so fasziniert, dass ich Seminare besuchte und viele Bücher gelesen habe. Und mir ging es immer besser.